R2G

gegen Offenhaltung von TXL

 Mittwoch, 13. September 2017

In diesem Artikel wird beleuchtet, mit welchen Argumenten die aktuelle Berliner Regierung gegen die Offenhaltung von Tegel plädiert: Die Zukunftsfrage, die vermeintlich eindeutige rechtliche Situation und die Lärmbelastung für 300 000 Berliner im Norden der Stadt, die in der Nähe der An- und Abflugschneisen des Flughafens liegen. Trotz dessen, dass es die meistgenannten Argumente der gesamten Debatte sind, dürfen diese in Bezug auf die bevorstehende Wahl nicht vernachlässigt werden.

CoHousing|Berlin Partner