Community Land Trust Konferenz in Lille und das neu-gegründete europäische Netzwerk

 Dienstag, 5. Juni 2018

Die Community Land Trust (CLT) Bewegung in Europa wächst. Am 22. und 23.05 fand die erste europäische Konferenz mit Community Land Trust Aktivist*innen, Bewohnern, Politik, Verwaltung und Forschern statt. Die Community Land Trust Idee ist ansteckend: Demokratische Kontrolle über Boden, darauf Erbbaurechte für die Schaffung und Sicherung von bezahlbarem Wohnraum, hauptsächlich umgesetzt durch gemeinwohlorientierte Akteure. Die Anzahl der CLTs in den USA und Großbritannien wächst exponentiell in den letzten Jahren. Jetzt erkennen weitere Städte in mehreren Europäischen Ländern die Chance diese Idee voranzubringen und somit gegen die Verdrängung und die negativen Folgen von spekulativer Stadtentwicklung aktiv zu werden. id22: Institut für kreative Nachhaltigkeit nahm an der Konferenz als Berliner Kooperationspartner teil und will auch weiter aktiv mit den anderen Projekten in Europa in dem CLT Netzwerk zusammenarbeiten. Die Konferenz gehört zu dem dreijährigen SHICC Projekt, welches u.a. durch die EU finanziert ist und vier Pilotprojekte von städtischen CLTs in London, Gent, Brüssel und Lille stärkt und weiterentwickelt.

CoHousing|Berlin Partner